Krippenspiel in St. Michael

 

Das Familiengottesdienstteam hat mit zahlreichen Kindern aus Feckenhausen ein Krippenspiel einstudiert. Viele Besucher freuten sich in der Kirche St. Michael über das Engagement und bedankten sich mit großem Beifall.

Der besondere Dank gilt Silke Dettinger und Kerstin Möbius und der musikalischen Begleitung durch Leonie Pfund und Daniela Aberle.

Christmette in St. Pelagius RW-Altstadt

„Heute ist uns der Heiland geboren“
Das Licht ist gedämpft, vor den Gläubigen leuchten Kerzen, die die Kirche in ein stimmungsvolles Licht tauchen und die Christmette beginnt. Eine ruhige, aber intensive Stimmung ergreift alle. Kantor Mario Schneider singt „Heute ist uns der Heiland geboren“. Der Gottesdienst nimmt alle mit auf den Weg in das Licht der Geburt Jesu. Adveniat, sein Reich komme, predigt Pfarrer Schwer. Das Reich ist mit Weihnachten nun da, es ist auf die Welt gekommen mit dem kleinen Kind bei den „kleinen Leuten“. Er, unser Gott geht hinein in die Dunkelheit der Welt, zu den Schicksalen der Menschen. Er geht mit denen, die Hilfe brauchen.
Danke an die beiden Pfarrer, Martin Schwer aus Oberndorf für die Christmette und Bernhard Lücking aus Essen für den 1. Weihnachtsfeiertag, die die Festgottesdienste in Sankt Pelagius ermöglichten. Sie vertraten den länger erkrankten Pfarrer Thomas Böbel. Unterstützt wurden sie von 23 Ministranten und der musikalischen Gestaltung der Christmette durch Axel Zimmermann mit dem Kirchenchor von Sankt Pelagius, mit Monika Siegel an der Orgel und dem Bläser-Quintett des Musikvereins Frohsinn.


Bild: Die jüngste Ministrantin, Aurelia Hugger, durfte das Christuskind in die Krippe legen. (Betina Stenzel)

Information zum Datenschutz

Datenschutzinformation gemäß § 15 KDG

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:
Anschrift: Kath. Kirchengemeinde St. Pelagius, Pelagiusgasse 2,
78628 Rottweil, Tel. 0741/21263, E-Mail: StPelagius.Rottweil@drs.de und/oder
Kath. Kirchengemeinde St. Ulrich, Hauptstraße 11, 78669 Wellendingen
Tel: 07426-1285, E-Mail: Stulrich.wellendingen@drs.de

2. Kontaktdaten der betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Bischöfliches Ordinariat
Stabsstelle Datenschutz
Postfach 9
72101 Rottenburg

Tel: 07472 169-890
Fax: 07472 169-83890
E-Mail: datenschutz@bo.drs.de

3. Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für Zwecke der Kommunikation untereinander. Es handelt sich dabei insbesondere um folgende Daten: Kontaktdaten, E-Mail Adresse, Handy-Nr.
Die für die Kommunikation erforderlichen Daten werden uns von Ihnen zur Verfügung gestellt.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die zur Bearbeitung des Förderantrags erforderlich sind, ist § 6 Abs. 1
lit. a-g) KDG des Gesetzes über den Kirchlichen Datenschutz (KDG).
Rechtsgrundlage bei Erteilung einer ausdrücklichen Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke, ist
§ 6 Abs. 1 lit. a-g) KDG. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird davon nicht berührt.

4. Empfänger der Daten

Wir übermitteln Ihre Daten in folgenden Fällen an folgende Empfänger:

– Mitarbeiter der Seelsorgeeinheit
– Gruppenleiter der Gruppierungen

5. Dauer der Speicherung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten bis zum Ende Ihrer ehrenamtlichen Mitarbeit.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus der Abgaben-ordnung (AO) ergeben. Die dort vorgeschriebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.

Schließlich richtet sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die z. B. nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

Die aufgrund einer uns ausdrücklich erteilten Einwilligung zur Verarbeitung für bestimmte Zwecke verarbeitete Daten werden nach einem etwaigen Widerruf der Einwilligung, sofern möglich, gelöscht.

6. Rechte der Betroffenen

Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen bestehen folgende Rechte:

– das Recht auf Auskunft nach § 17 KDG,
– das Recht auf Berichtigung nach § 18 KDG,
– das Recht auf Löschung nach § 19 KDG,
– das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach § 20 KDG,
– das Recht auf Datenübertragbarkeit nach § 22 KDG,
– das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung nach § 23 KDG, sowie
– das Recht zur Beschwerde bei der Datenschutzaufsicht nach § 48 KDG.

Kontaktdaten der Datenschutzaufsicht

Katholisches Datenschutzzentrum Frankfurt a.M.

Frau Ursula Becker-Rathmair

Haus am Dom

Domplatz 3

60311 Frankfurt

Tel.: 069 800871 – 88 00

Fax: 069 800871 – 88 15

E-Mail: info@kdsz-ffm.de

 

Christkönigssonntag St. Pelagius

Christkönig
Und viele helfende Hände

Rottweil -Altstadt (bst). Das Kirchenjahr neigt sich mit dem Christkönigssonntag dem Ende entgegen. Eine Woche vor dem ersten Advent wird in der Diözese der Jugendsonntag gefeiert, bei dem in der Pelagius-Basilika von Rottweil-Altstadt die Firmlinge maßgeblich mitgestalteten. „Gott sagt uns seine gute und stärkende Begleitung zu. Mit diesem Zuspruch können auch wir Segen für unsere Mitmenschen sein“, so die Botschaft der jungen Leute. Mit Impulsen zum Evangelium hoben sie hervor, wie man dies bei vielfältigem Tun in die Tat umsetzen kann. Der Musikverein Frohsinn-Altstadt erfüllte mit seiner fulminanten Blasmusik den Kirchenraum in sehr eindrucksvoller Weise, was die Herzen der Gottesdienstbesucher schnell höherschlagen ließ.
Im Anschluss war der in Regie von Gisela Bücker liebevoll arrangierte Christkönigsbasar, beliefert von vielen fleißigen Helfern, für Weihnachtseinkäufe geöffnet. Da war fast alles, was ein Herz begehren kann, zu haben.
Im Gemeindehaus gab es das traditionelle Maultaschenessen, um das sich das Kochteam um Jeanette Viereck verdient machte. Am Nachmittag sorgte zu Kaffee und Kuchen der Herbstlager Rückblick der Pelagius-Jugend in Wort und Bild für spannende Einblicke ins Gemeindeleben.
Der Erlös von 4161,- € geht auch dieses Jahr wieder nach Simbabwe, zum von der Gemeinde seit vielen Jahren sehr unterstützten Projekt: Sikhethimpilo – Wir wählen das Leben.

Adventsfeier in Zepfenhan