Begegnung am Brunnen (St. Pelagius)

Herzliche Einladung zur Begegnung am Brunnen am 02.10.2022 nach dem Gottesdienst in St. Pelagius. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Frauenbundteam

Live aus Ugwaku – Julia Tasch berichtet von der Realisierung des Berufsschulprojektes

Im Februar 2021 starteten die katholischen Kirchengemeinden Wellendingen, Wilflingen, Zepfenhan und Feckenhausen die gemeinsame Aktion 5.000 mal 50 mit der Vision, mit Pfarrer Dr. Paul Odoeme, dem Initiator der Kinderhilfe Ugwaku e.V., den Bau einer Berufsschule in Ugwaku, im Südosten Nigerias zu finanzieren.

Dr. Paul Odoeme ist es ein  Herzensanliegen, Kindern und Jugendlichen in Nigeria Bildung zu ermöglichen. Denn ohne Bildung haben Kinder und Jugendliche vor allem aus armen Familien kaum eine Lebensperspektive und lebenswerte Zukunft. Neben den bereits realisierten Projekten, wie dem Bau einer weiterführenden Schule für 300 Kinder, eines Schlafhauses mit Mensa und einer Grundschule konnte nun Dank der großzügigen Resonanz auf die Aktion 5.000 mal 50 der Bau der Berufsschule in nur einem Jahr Bauzeit realisiert werden. In einem weiteren Schritt geht es nun an die Ausstattung der Berufsschule für welche noch finanzielle Mittel benötigt werden.

Den Bau der Berufsschule konnten zahlreiche Zuhörer am vergangenen Freitag in der St. Ulrich Kirche durch einen spannenden Erfahrungsbericht von Julia Tasch aus Wellendingen, die mehrere Monate das Projekt vor Ort begleitete, in einer beeindruckenden Foto- und Videopräsentation live miterleben. Vor allem jedoch berührten die Zuhörer die Einblicke in die reale Lebenssituation der Kinder und Jugendlichen.

Am Sonntag, 25.09.22 wird es im Anschluss an den um 10.30 Uhr stattfindenden Dankgottesdienst der Seelsorgeeinheit ABBA mit und für Dr. Paul Odoeme beim Stehempfang im Gemeindehaus eine weitere Möglichkeit geben, Einblicke in die Arbeit der Kinderhilfe Ugwaku e.V. zu gewinnen.

Taizé-Gebet

 

 

Dank- und Abschiedsgottesdienst von Pfarrer Paul Odoeme – Herzliche Einladung

Pelagiusfest 2022

Feierliches Patrozinium in St. Pelagius
Kirchenmusik im Zeichen von Mozart
(ko) Ein feierliches Patrozinium mit Chor, Solisten und Musikern konnten die Kirchenbesucher am vergangenen Sonntag in der Pelagius-Basilika erleben. Pfarrer Böbel wies zu Beginn auf den Hl. Pelagius, der schon seit über 1000 Jahren unser Kirchenpatron ist und wir heute noch auf seine Fürsprache vertrauen dürfen. Denn mehr denn je sind wir auf die Fürsprache unserer Heiligen angewiesen. In seiner Predigt zum Sonntagsevangelium (nachzulesen bei LK 14,25-33) betonte Pfarrer Böbel, dass Jesus manchmal provokativ und radikal in seinen Reden und Forderungen ist. Es geht darum, dass wir Prioritäten setzen, an welcher Stelle Gotte in unserem Leben steht. Zitat Predigt: „Wenn Gott an erster Stelle kommt in der Ehe und Familie, in unserem persönlichen Leben, in der Kirche und in einer Kirchengemeinde, dann kommen alle anderen Dinge auf den rechten Platz und in die rechte Ordnung“. Kirchenmusikalisch wurde das Hochamt gestaltet vom Kirchenchor unter der Leitung von Axel Zimmermann zusammen mit Instrumentalisten aus Rottweil und Umgebung mit der Missa Brevis C-Dur; KV259, Kleine Orgelsolomesse für vier Singstimmen, Streicher und Orgel von W.A. Mozart. Zum Einzug erklang das Raitenhaslacher Concerto Nr. 1 für zwei Trompeten, Pauken, Streicher und Basso continuo von Albericus Hirschberger (1709-1745). Danach die Liedkantate Erhöre St. Pelagius von Matthias
Krüger in traditioneller Weise gesungen. Weitere Lieder und Musikstücke: Laudate Dominum KV 339 von W.A. Mozart. Klaus Bauer spielte Reiser Orgel das Adagio (für eine Glasharmonika) ebenfalls von W.A. Mozart. Als Danklied das Tantum ergo in D KV197 von Mozart. Vor dem Orgelnachspiel Trumpet Voluntary von John Stanley in einem Arrangement von Henry Coleman vereinigt sich die ganze Gemeinde zum Schlußgesang Großer Gott, wir loben dich für Gemeinde, Chor und Instrumente von Karl Norbert Schmid.
Die anschließende Bewirtung und Begegnung auf dem Kirchplatz bildete eine schöne Ergänzung des Festtages. Bei gutem Wetter und guter Unterhaltung mit dem MV Frohsinn unter der Leitung von Axel Zimmermann. Ein rundum gelungenes Fest.

Ministrantenaufnahme in St. Pelagius

In der Messfeier am 24. Juli wurden unsere neuen Ministranten Aurelia Hugger und Markus Flaig der Gottesdienstgemeinde vorgestellt und für ihren Dienst gesegnet. Wir freuen uns sehr, dass sie nach ihrer Erstkommunion diesen Dienst in unserer Kirchengemeinde übernehmen und so unserem Herrn Jesus Christus am Altar dienen werden. Antonia Thesing, Felicitas Hugger und Jonas Orawetz sagen wir ein herzliches Vergelt`s Gott für die Einführung der neuen Ministranten in ihren Dienst.
Pfarrer Thomas Böbel und PR Mirjam Benz

Tafelladen St. Pelagius

Der Tafelladenkorb hilft weiter

Am Sonntag, den 02.10. stehen in St. Pelagius wieder die Tafelladenkörbe bereit, um mit guten Gaben gefüllt zu werden. Benötigt werden haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel. Herzlichen Dank an alle Spender und Spenderinnen im Namen der Bedürftigen des Tafelladens.

Erstkommuniontermine 2023

Die Erstkommuniongottesdienste für das Jahr 2023 werden an folgenden Sonntagen gefeiert:

Am 16. April 2023 um 9.00 Uhr in Wellendingen

Am 16. April 2023 um 10.30 Uhr in Wilflingen

Am 23. April 2023 um 9.00 Uhr in Bühlingen

Am 23. April 2023 um 10.30 Uhr in Neufra

Am 30. April 2023 um 9.00 Uhr in Göllsdorf

Am 30. April 2023 um 10.30 Uhr in St. Pelagius

Fronleichnam (St. Pelagius)

Fronleichnam

Das Reich Gottes ist mitten unter uns

Fronleichnam ist ein Hochfest in der Katholischen Kirche. Nach dem Gottesdienst schließt sich in der Regel eine Prozession an, in der die Monstranz mit dem Allerheiligsten in einem Festzug durch die Straßen begleitet wird.

Coronabedingt fand dieses Jahr noch einmal keine Prozession statt. Und doch feierte die Gemeinde Sankt Pelagius einen stimmungsvollen Gottesdienst, dank aller Beteiligten. Im feierlichen Einzug mit den Fahnenträgern der Vereine: Musikverein Frohsinn, Männergesangverein Germania und Turnverein Altstadt. Der Kirchenchor, wieder in voller Besetzung, und der Musikverein Frohsinn umrahmten die Heilige Messe feierlich. Zum Abschluss applaudierten die Gläubigen begeistert.

Im Anschluss an den Gottesdienst trafen sich die Gemeindemitglieder zur „Begegnung am Brunnen“.