Bericht über Alphakurs

Alpha-Kurs – Sehnsucht nach mehr!

 

Der erste Alphakurs in der Seelsorgeeinheit Abba, der sich mit den Kernthemen des christlichen Glaubens beschäftigt, ist nun zu Ende. Während des Kurses ging es um Fragen wie „Wer ist Jesus?“, „Was kann mir Gewissheit im Glauben geben?“ oder „Wie führt uns Gott?“.   Der durch den Kurs eingeschlagene Weg kann zu einem lebendigen Glauben führen, der Anfang einer persönlichen Beziehung zu Jesus Christus sein und der Beginn einer neuen Gemeinschaft werden. Denn in Hauskreisen möchte man das gemeinsam Erlebte fortsetzen und vertiefen.

Nach einem Infoabend im Januar startete dann der Alphakurs. An den vergangenen zehn Kursabenden und dem Wochenende waren die Teilnehmer mit den Mitarbeitern gemeinsam auf Entdeckungsreise rund um Jesus Christus, dessen Kirche und dem christlichen Glauben. Obwohl der Kurs aufgrund der Corona-Situation Online stattfinden musste, entstand eine starke Gemeinschaft.  Das zeigte sich auf dem Alpha-Wochenende, das in Präsenz auf der Nordalb bei Deggingen stattfand. Endlich konnte man sich einmal live begegnen. Es breitete sich eine Freude aus, wo man sich wirklich wohlfühlen konnte.

Zehn Montagabende lang trafen sich die Beteiligten in Zoom-Meetings. Eine Technikhotline wurde eingerichtet, damit alle bei technischen Problemen unterstützt werden konnten.

Nach der Begrüßung sang Larissa Müller jeweils ein Lobpreislied. Im anschließenden Interview erzählte jemand über seine persönlichen Gotteserfahrungen. Nach dem interessanten und abwechslungsreichen folgenden Impuls über das jeweilige Thema des Abends konnte man sich in Kleingruppen offen austauschen und es gab Raum für Fragen.

Es war für alle bereichernd und segensreich, dass Pfarrer Dr. Paul Odoeme während der Vorbereitungszeit, den Mitarbeiterschulungen, den Alphaabenden und dem Wochenende mit dabei war.

Aus diesen Mut machenden Botschaften heraus entwickelten sich eine Freude und tiefe Verbundenheit unter den Beteiligten, so dass am Ende des Kurses klar war, dass man diesen Weg in Hauskreisen fortsetzen möchte. Ein neuer Hauskreis wird für die Teilnehmer angeboten. Auch bereits bestehende Hauskreise öffnen sich für Neuzugänge. Es dürfen auch Interessierte kommen, die nicht am Alphakurs teilgenommen haben.

Die Früchte des Kurses sind unter anderem, dass der christliche Glaube erlebbar wurde, die persönliche Beziehung zu Jesus erneuert wurde, der Glaube vertieft und gestärkt wurde, der Heilige Geist als Kraft des Glaubens und der Fülle des Lebens erlebt wurde, eine herzliche Gemeinschaft untereinander gewachsen ist.

Abgerundet wurde der Alphakurs mit einem schönen Abschlussfest.

Nach dem Kurs ist vor dem Kurs. Der nächste Alphakurs findet im Januar 2023 statt. Nähere Infos und Kontakt unter www.se-abba.de/alpha-glaubenskurs-fuer-sinnsucher/

Corona-Schutz-Maßnahmen in der Kirche

Ab 1. Mai 2022 müssen in geschlossenen Räumen keine Masken mehr getragen werden, es ist aber weiterhin empfohlen. Das gilt auch für die Gottesdienste. Die Regeln zur Desinfektion der Hände bleiben bestehen. Auch das Händeschütteln zum Friedensgruß unterbleibt. Die Kommunionspender sind verpflichtet, während der Kommunionspendung eine FFP2-Maske zu tragen.

 

Fortbildung Grundlagen des Liturgischen Orgelspiels

Am Samstag, den 14. Mai 2022 bietet die Region 1 eine Fortbildung im Liturgischen Orgelspiel für Organisten und  Organistinnen an. Die Veranstaltung findet von 10-12 Uhr in der St. Franziskuskirche, Jakob-Kienzle-Str.7, VS-Schwenningen statt. Anmeldungen sind noch bis zum 13. Mai bei DKM Peter Hirsch, Tel. 07720/997 99 88 oder E-Mail: peter.a.hirsch@gmx.de möglich.

 

Klein, aber fein (St. Pelagius)

Klein aber fein

2 Monate nach dem eigentlichen Firmtermin, der krankheitsbedingt für die vier Jugendlichen ausfallen musste, durften sie in kleinem Rahmen den Heiligen Geist entgegen nehmen. In einem schön gestalteten Gottesdienst, gehalten von Pfarrer Paul Odoeme mit Mirjam Benz und herrlich musikalisch eingerahmt von Monika Siegel, Julia Viereck, Andreas Kuhn und Dominik Viereck durften die vier ihren Segen empfangen.

Nun sind sie getauft, gesegnet und wurden gesendet, um die frohe Botschaft und ihre Hilfsbereitschaft in den Dienst der Gemeinde zu stellen.

Getrost dürfen sie sich der Führung Jesu anvertrauen. Gottes Segen sei allezeit mit ihnen.        

 

Bild und Text: Betina Stenzel (best)

 

Mit Freude und Dank

möchte ich – so Gott will – meinen priesterlichen Dienst wieder aufnehmen. Dankbar bin ich für die Gebete von so vielen, die mich vertrauen ließen und deren Kraft ich spüren durfte. Mit Freude, weil ich mit der Abendmahlsmesse in St. Pelagius wieder beginnen darf, was für meinen Priesterdienst eine besondere Bedeutung hat. Und dann freue ich mich auf das Fest der Auferstehung Christi in der Hoffnung, dass seine Auferstehung uns allen die Kraft des göttlichen Lebens neu eingieße, die wir so sehr brauchen.          Ihr Pfarrer Thomas Böbel

 

Beichtgelegenheit (SE Abba)

Beichtgelegenheit

Corona-bedingt sind Beichten im Beichtstuhl noch nicht möglich. Wer aber ein Beichtgespräch möchte, kann gern im Pfarrbüro St. Pelagius (Tel. 0741/21263) anrufen bzw. auf dem Anrufbeantworter eine Nachricht hinterlassen und ich rufe dann zurück, um einen Termin für das Beichtgespräch zu vereinbaren. Sie können mir auch eine Email schreiben: Thomas.Boebel@drs.de

Ihr Pfarrer Thomas Böbel

 

Dienstende von Pfarrvikar Paul Odoeme zum 30.09.2022

Liebe Gemeindemitglieder,

mit einem direkt an Bischof Gebhard Fürst adressierten Brief haben die KGR-Vorsitzenden der Seelsorgeeinheit ABBA am 22.02.22 ihre Wertschätzung über das Wirken von Pfarrvikar Paul Odoeme sowie die Bitte um Verlängerung seines Vertrages zum Ausdruck gebracht. Fortfolgend fand am 16.03.22 ein gemeinsames Gespräch mit zwei Vertretern der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Herrn Dekan Albrecht Zepf und den gewählten KGR-Vorsitzenden der Seelsorgeeinheit ABBA statt. Weder die im Brief aufgeführten Argumente noch das gemeinsame Gespräch führten zu einer Verlängerung der Dienstzeit von Pfarrvikar Paul Odoeme in der Seelsorgeeinheit ABBA. Jedoch versicherte uns die Diözese Rottenburg-Stuttgart eine nahtlose personelle Lösung.

Wir sind sehr traurig über das anstehende Dienstende von Pfarrvikar Paul. In einem Gespräch hat uns Pfarrvikar Paul gebeten, diesen Entschluss der Diözese nun zu akzeptieren und darauf zu vertrauen, dass Gott weiß, wo seine Wege hinführen, auf jeglichen Aktionismus zu verzichten und mit ihm die verbleibende Zeit zusammen weiterhin so zu gestalten wie die vergangenen beiden Jahre. Im Sinne von Pfarrvikar Paul möchten wir seinem Wunsch folgen.

Die gewählten KGR-Vorsitzenden der SE ABBA

Lectio Divina

Gerne möchte ich Sie zur Lectio Divina einladen – über die Rubrik „Seelsorgeeinheit“ kommen Sie zur Lectio Divina.

Ihr Pfarrer Thomas Böbel

Neue Website ist online

Die neue Website der Seelsorgeeinheit ABBA ist nun fertig und hält zahlreiche Informationen und Termine bereit. Auch die SE Rottweil-Hausen-Neukirch hat einen neuen Internetauftritt. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge.